Bericht von der Gemeinderatssitzung Attenkirchen am 27. Mai 2019

Teaser-Logo Attenkirchen - Aus dem Gemeinderat

Nicht-öffentlich gefasste Beschlüsse der Sitzung am 6. Mai 2019

Asphaltierung des Geh- und Radweges von Attenkirchen nach Gütlsdorf

Im Zuge der Asphaltierung des Geh- und Radweges von Attenkirchen nach Gütlsdorf an der Kreisstraße FS 16 erteilt der Gemeinderat den Auftrag für den Straßen- und Wegebau der Firma Georg Pritsch GmbH & Co.KG Bauunternehmung aus Herrngiersdorf auf der Grundlage des Angebotes mit einer Auftragssumme in Höhe von 102.576,62 Euro (brutto).


10-jahres Schlauchwechsel für den Weber Rettungssatz der Freiwilligen Feuerwehr

Im Zusammenhang mit dem notwendigen 10-jahres Schlauchwechsel für den Weber Rettungssatz der Freiwilligen Feuerwehr Attenkirchen besteht mit der Beschaffung des hierzu erforderlichen Zubehörs samt Monteurleistung für den Wechsel von Seiten des Gemeinderates Einverständnis.

Die dafür erforderlichen Mittel in Höhe von ca. 3.000 Euro (brutto) werden bereitgestellt und gebilligt. Nach Vorliegen von entsprechenden Vergleichsangeboten wird Bürgermeister Bormann zur Auftragsvergabe an den wirtschaftlichsten Bieter bevollmächtigt.


Beschaffung von zwei Außenspielgeräten für die Kinderkrippe

Im Zusammenhang mit der Beschaffung von zwei Außenspielgeräten für die Kinderkrippe erteilt der Gemeinderat für die Lieferung und Montage des viersitzigen Federspiels und der Lok den Auftrag an die Firma espas GmbH in Kassel auf der Grundlage des Angebotes mit einer Summe in Höhe von 2.315,53 € (brutto) (inkl. 3 % Skonto).

 

Beschlüsse der Sitzung am 27. Mai

Neugestaltung der Dorfmitte von Brandloh

Bereits im Januar 2019 hatte der Gemeinderat beschlossen, die Dorfgemeinschaft von Brandloh bei der Verschönerung ihrer Dorfmitte mit 3500 Euro zu unterstützen. Die Räte waren nun auch damit einverstanden, die weiteren ungedeckte Kosten von derzeit rund 4000 Euro zu übernehmen. Die genaue Unterstützungssumme richtet sich aber nach den tatsächlich nachgewiesenen Kosten.

 

6. Hallertauer Bierfestival 2020

Der Gemeinderat beschloss, im kommenden Jahr 2020 vom 19. bis 21. Juni das sechste Hallertauer Bierfestival zu organisieren. Jetzt müssen noch die Vereine gefragt werden, ob die Mitglieder bereit sind, wieder ihre Arbeitskraft einzubringen.

 

B301 – Ortsdurchfahrt Attenkirchen, Neubau einer Querungshilfe am nördlichen Kreisverkehr

Ungeachtet der Prüfung, ob der Neubau einer Querungshilfe am nördlichen Kreisverkehr Ortsdurchfahrt der B-301 in Attenkirchen zuwendungsfähig ist und unabhängig von einer Zuwendung für die im Zusammenhang mit der Errichtung einer Lärmschutzwand für das geplante Baugebiet „Weihersdorfer Feld“, um den vorhandenen Gehweg an der Ostseite der B-301 bzw. der Neubau eines Geh- und Radweges an der Westseite der B-301 zu verbessern, soll das Projekt fortgesetzt werden und nach dem Vorliegen der Angebote eine entsprechende Entscheidung zur Vergabe der Maßnahme getroffen werden.

Für das weitere Verfahren zur Realisierung des Baugebietes „Weihersdorfer Feld“ wird entlang der B-301 keine Lärmschutzwand errichtet, weil nach derzeitigen Erkenntnissen sehr hohen Kosten, die nur zum Teil auf die bevorteilten Baugrundstücke im Baugebiet umgelegt werden können, entstehen und auch die Effizienz einer niedrigen Lärmschutzwand nicht eindeutig erwiesen ist. Zudem müsste in das vorhandene Straßenbegleitgrün massiv eingegriffen werden, was aus städtebaulichen Gründen nicht akzeptabel ist.

 

drucken nach oben